Dirk Schöwe: Praxis für Psychomotorik, Systemische Therapie und Supervision
Alles was zu einem bestimmten Zeitpunkt geboren oder getan wird, trägt die Eigenschaften dieses Augenblicks in sich. //C.G.Jung

Herzlich Willkommen.

Praxis für Psychomotorik, Systemische Therapie und Supervision
von Dirk Schöwe.

Die Würdigung und Wertschätzung der Klienten und ihrer mitgebrachten Themen sind Grundlage meiner Arbeit. Auftragsbezogen und mit Achtsamkeit assistiere ich beim Gewinnen neuer Sichtweisen, die sich hinter Problemfeldern verbergen, und begleite damit einhergehende erste Schritte in Richtung Veränderung.

Behandlungsansätze

Die Systemische Therapie hat Ihre Ursprünge in den fünfziger Jahren. Nach dem systemischen Verständnis ist der Mensch zugleich ein biologisches und soziales Wesen. Zu jener Zeit wurde also offenkundig, dass es sinnvoller sei, ein ganzes System in die nötige Veränderung zu führen, statt einen Einzelnen, der lediglich das System "mitbringt" - was nicht heißen soll, dass nun alle Familienangehörigen zur Therapie kommen müssen. Der Einzelne kann für sein System und damit für sich selbst ordnend wirken.
Menschen sind in Gesellschaftssystemen, Organisationen, Teams, Familien und eigenen Strukturen, also in Systeme eingebunden. Die wechselseitige Beeinflussung dieser Systeme hat mit den Menschen zu tun, die sie gestalten. Wird nur ein Element eines Systems verändert, so ändert sich das ganze System.

Das Bezugssystem "Familie" hat uns Menschen am meisten geprägt - hier herrschen ausgesprochene und unausgesprochene Regeln und Gesetze. So bekommt das Familiensystem einen besonderen Stellenwert in der Therapie/Beratung und in der Supervision.

Angebotsformen für Kinder und Jugendliche innerhalb der systemischen Arbeit
Die Kombination von Systemischer Therapie mit Psychomotorik bietet Kindern und Jugendlichen mit psychischen Störungen einen geschützten Raum, in dem eine selbstbestimmte, kreative Verlässlichkeit entsteht, die eine Vertrauensbeziehung ermöglicht. Diese Vertrauensbeziehung ist zur Bearbeitung der mitgebrachten Themen notwendig. In der Therapie/Beratung kann das Kind bzw. der Jugendliche Gelegenheiten erhalten, seine inneren Konflikte mit Empfindungen oder Gefühle auszudrücken. Erwartungen, Enttäuschungen, Frust und Ärger, Wut, aber auch die eigene Ohnmacht, die sich in Gewalt gegen andere oder sich selbst ausdrücken kann, kann ausgesprochen oder dargestellt werden.

Die auftretenden psychischen Störungen bei Kindern und Jugendlichen sind oft auf bewusste oder unbewusste systemisch bedingte Ursachen zurückzuführen. Diese Symptome sind aus Sicht des Kindes bzw. des Jugendlichen sinnvolle, jedoch häufig unbewusste Versuche, auf eigene innere und äußere Konflikte aufmerksam zu machen.
Die therapeutisch-beratende Arbeit mit Kindern und Jugendlichen beinhaltet u.a. verschiedene Techniken aus der Spieltherapie, wie Sandspiele, Symbolarbeit, Externalisierung, gestalterische Arbeit etc. Dabei kann das Kind im Spiel Dinge aktiv gestalten und verändern, die es sonst passiv erdulden musste. Bedürfnisse, die in wichtigen Entwicklungsphasen nicht ausreichend befriedigt wurden, können im Spiel von Kindern ausgelebt oder nachgeholt werden. Externale Störungen - Störungen, die auf unzureichende Entwicklung von Urvertrauen, Glücksgefühlen und Geborgenheit in sozialen Beziehungen während der Kindheit oder Jugendzeit zurückzuführen sind - werden so von den Klienten mit Hilfe des Therapeuten selbst ausbalanciert.

Ziel dieser Kombination ist es, nicht nur im Sinne einer emotionalen Ausgeglichenheit zu wirken, sondern bisher unbewusste, in Bezug auf die Entwicklungsreife unangemessene Erwartungen und Verarbeitungsformen zu thematisieren und in angemessene Ausdrucks- und Verhaltensweisen zu integrieren.

Selbstverständnis

Meine Haltung bei der Beratung und Therapie von Kindern, Jugendlichen und von Erwachsenen gründet auf einem humanistischen Menschenbild und ist demokratisch orientiert. Kräfte mobilisieren, Grenzen erfahren, eigene Stärken neu erleben, Fähigkeiten entdecken, um mit mehr Selbstbewusstsein anstehende Veränderungen bewerkstelligen zu können, dies sind meine Intentionen im Umgang mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsene mit und ohne geistige und körperliche Behinderung bzw. mit psychisch beeinträchtigten Menschen.
Die Behandlungsformen zeichnen sich grundsätzlich durch eine zielorientierte und vom Klienten beauftragte Arbeit aus. Hier kommt das Konzept der "Tuchfühlung" zum Einsatz. Es soll veranschaulichen, dass es um Wahrnehmung geht, um Achtung und Wertschätzung, die den Klienten entgegengebracht wird. Das Tuch kann einerseits wörtlich genommen werden, denn ich arbeite auch mit Schwungtüchern, zum Beispiel in der Psychomotorik. Andererseits kann ein Tuch, das sich bewegt, sinnbildlich für Veränderung stehen. Veränderungen können uns andere Sichtweisen schenken, können uns in Bewegung versetzen. Mit einem Tuch können auch (Entwicklungs-)Sprünge gemacht werden, von denen wir nicht einmal geträumt haben. Veränderung hat mit Fallenlassen zu tun, mit dem Sich-Tragen-Lassen durch bewährte oder neu erworbene Ressourcen. Mit einem Tuch kann man schaukeln, tanzen und sich selbst darstellen. Man kann sich, um beim Bild vom Tuch zu bleiben, einwickeln, sich besser einlassen, auswickeln oder befreien. "Auf Tuchfühlung gehen" hat etwas mit Tasten, mit Mitfühlen Neugierverhalten und Prüfen zu tun.

Und vieles mehr:
  • Achtsamkeit leben können,
  • Das Recht, individuelle Ansprüche an sich selbst, an sein Gegenüber und an den Umgang miteinander stellen,
  • Grenzen des Gegenübers sehen,
  • Grenzen setzen helfen,
  • Optionen zur Entfaltung der Entwicklungsmöglichkeiten aufspüren und lernen, sie im Leben umzusetzen ...
das alles ist Philosophie von Tuchfühlung - der Praxis für Psychomotorik, systemische Therapie und Supervision.

Über mich

Foto Dirk Schöwe

Ich bin Psychomotoriker, Systemischer Sozialtherapeut und Systemischer Supervisor ("Gesellschaft für Systemische Therapie" - Berlin/DGSF-Köln).

Ich habe langjährige Erfahrung in der Begleitung von Kindern, Jugendlichen und erwachsenen Menschen mit und ohne geistige und psychische Behinderung. In verschiedensten Institutionen wie Kindergärten, Schulen, Kinder- und Jugendhilfeeinrichtungen, in Einrichtungen für geistig und körperlich behinderte Kinder, Jugendliche und Erwachsene, sowie in Einrichtungen mit psychisch erkrankten Erwachsenen konnte ich Erkenntnisse sammeln, bis ich dann im April 2002 meine eigene Praxis (noch unter dem Namen "Tuchfühlung") gründete - eine Praxis für Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit und ohne geistige und psychische Behinderung.

Ich bin zudem auch Mitbegründer des Instituts für Systemisches Aggressions-Management, kurz: ISAM und führe seit 1999 institutionelle Fortbildungen und Fachberatungen zu den Schwerpunkten Psychomotorik, Aggression und Gewalt durch.


SignetLeistungen >>> Ich biete im Rahmen meiner Praxistätigkeit unterschiedliche Behandlungsformen an.


SignetAktuelles im Newsletter >>> Hier informieren wie Sie regelmäßig über aktuelle Termine zu Kursen und Seminaren sowie sonstige Neuigkeiten. Melden Sie sich dort bitte einfach an oder ab.


SignetKontaktinformationen >>> Telefonnummer, E-Mail-Adresse sowie Informationen zur Anfahrt haben wir hier für Sie zusammengestellt.


IMPRESSUM
Verantwortlich: Dirk Schöwe . Tuchfühlung - Praxis für Psychomotorik, Systemische Therapie & Supervision
PF 11 53 . 18261 Güstrow . fon: +49 (0)3996 1320268 . info@dirk-schoewe.de

Datenschutz: Beim Besuch dieser Webseite werden Daten vom Webserver für die Übertragung von Daten erhoben und zum Teil in Protokolldateien (Log-Files) gespeichert, die anonymisiert Auskunft über das genutzte Endgerät des Besuchers, den verwendeten Browser, den Zeitpunkt des Zugriffs, den sog. Referer und die übertragenen Datenmengen geben. Ein Personenbezug ist aus diesen Daten allerdings nicht herstellbar. Auf dieser Seite werden keine Cookies verwendet. Bei Sendung einer E-Mail an uns bzw. der Anmeldung für unseren Newsletter wird Ihre E-Mail-Adresse sowie weitere an uns übermittelte Daten ausschließlich für die Korrespondenz mit Ihnen verwendet. Die mit Ihnen geführte Korrespondenz wird automatisch gespeichert. Eine Weitergabe an Dritte oder ein Zugriff von dritter Seite auf diese Daten ist ausgeschlossen. Sollten Sie eine solche Speicherung nicht wünschen, so steht Ihnen jederzeit das Recht zu, der Speicherung zu widersprechen. Der Widerruf ist unter der oben genannten E-Mail-Adresse oder Postanschrift möglich. Wir verwenden innerhalb dieses Onlineangebotes möglicherweise auch eingebundene Inhalte Dritter, wie z.B. Kartenmaterial von Google-Maps, Videos, RSS-Feeds, Grafiken o.ä. Es ist nicht ausgeschlossen, dass die Anbieter dieser Inhalte die IP-Adresse der Nutzer wahrnehmen. Ohne diese IP-Adresse können sie die Inhalte nicht an den Browser der jeweiligen Nutzer senden. Wir haben keinen Einfluss darauf, dass die Drittanbieter die IP-Adresse z.B. für statistische Zwecke speichern.

Alle Preise sind Endverbraucherpreise. Die veröffentlichten Inhalte wurden von uns eingehend geprüft. Dennoch wird keine Gewähr für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität übernommen. Wir verlinken zudem zu anderen Websites, auf deren Inhalt wir ggf. keinen Einfluss haben. Auch den Inhalt dieser Seiten haben wir geprüft und konnten zum Zeitpunkt der Überprüfung keine Fehler oder Verstöße feststellen.

---
© 2016